SIGA

«Bei SIGA sind nur gute Leute»

Am 1. September 2019 war Andreas Wenger zwanzig Jahre bei SIGA. Ursprünglich hat er Schreiner gelernt und das Tech in Biel gemacht. Heute ist er Mitarbeiter der Produktentwicklung und Product Owner eines Scrum-Teams.

Lieber Andreas, was waren deine Stationen bei SIGA?
Ich habe anfangs im Aussendienst gearbeitet und mich sehr stark für Marketing interessiert. Ich wollte unbedingt in den persönlichen Verkauf und wollte das ein bis zwei Jahre bei SIGA machen. Da blieb ich sechs Jahre hängen. Danach arbeitete ich intern in der Abteilung Anwendungstechnik, die heute Application Engineering heisst. Ich fand es toll, bauphysikalische Berechnungen machen zu können. Und es war ein gutes Sprungbrett, um in die Produktentwicklung zu kommen.

Was war der Grund fürs Hängenbleiben bei SIGA?
Weil ich ganz viel schätze am Arbeitgeber und an diesem Job. Ich wurde von den Inhabern persönlich eingestellt. An SIGA schätze ich sehr, dass es ein echtes Schweizer Familienunternehmen mit Schweizer Produktionsstandort ist. SIGA ist das, was ich privat auch lebe. Wenn ich etwas anpacke, dann mache ich es richtig. Cool war auch, dass ich mit den Inhabern der Firma zusammenarbeiten konnte. Das sind einfach zwei super Typen. Auch in den Teams bin ich wohl. In der SIGA sind nur gute Leute. Alles Persönlichkeiten, gutes Klima, flache Hierarchie, ohne den Respekt zu verlieren.

Eigentlich hast du das jetzt schon vorweggenommen. Trotzdem, wie würdest du jemandem SIGA als Arbeitgeber schmackhaft
machen?

SIGA hat in sehr vielen Bereichen (auch in der Entwicklung, Arbeitsinstrumentarien, Sales, Methodik) die Nase vorn, davon kann man als Mitarbeiter profitieren. SIGA wächst ständig. Früher waren wir nur im deutschsprachigen Europa, inzwischen sind wir global unterwegs. Auch darum gibt SIGA für Arbeitnehmer ein sicheres Gefühl. Und wenn ich überlege, wie selbständig ich arbeiten darf… Dazu kommt soziale Verantwortung. SIGA schaut zu dir, auch wenn es dir einmal nicht so
gut geht.

Aus zwanzig Jahren gibt es bestimmt interessante Anekdoten?
Ja, als ich noch im Aussendienst war. Dieses Erlebnis hat mich sehr gefreut. Es hat gezeigt, wie gut die SIGA-Qualität ist. Mitbewerber haben immer wieder versucht unsere SIGA-Produkte zu imitieren. Ein Kunde wollte sein Eigenheim mit den besten Produkten bauen und war überzeugt er habe SIGA-Produkte eingebaut. Er wollte nur noch wissen, ob er es auch richtig verarbeitet hatte und lud mich zur Begutachtung ein. Ich sagte: „Super verarbeitet! Es gibt nur einen kleinen Fehler an dem Ganzen, es sind leider keine SIGA-Produkte.“ Den enttäuschten Blick sehe ich heute noch.

Avatar for Alejandro Jimenez

Alejandro Jimenez

Kommunikationsspezialist & Outdoor-Enthusiast

Jetzt kommentieren